Standesamt.org

Standesamt-Verzeichnis Online

Standesamt für Hamburg

Das Standesamt Hamburg ist die zentrale Anlaufstelle für alle standesamtlichen Angelegenheiten in der Region.

Das Standesamt Hamburg spielt eine entscheidende Rolle im deutschen Personenstandsrecht und ist verantwortlich für die Führung der Personenstandsregister, in denen alle wichtigen Informationen zu Geburten, Eheschließungen, Lebenspartnerschaften und Sterbefällen verzeichnet sind.

Informationen zur Gemeinde Hamburg Altona

Hamburg, ein bedeutender Stadtstaat im Norden Deutschlands, ist bekannt für seinen geschäftigen Hafen, der zu den größten der Welt gehört und als „Tor zur Welt“ bezeichnet wird. Die Stadt vereint maritimen Charme und moderne Großstadtvielfalt und beeindruckt durch ihre historische Speicherstadt, ein UNESCO-Weltkulturerbe, und die futuristische Elbphilharmonie. Als kulturelles Zentrum bietet Hamburg eine lebhafte Theaterszene, renommierte Museen und eine Vielzahl an Musikveranstaltungen. Die Alster und die zahlreichen Kanäle prägen das Stadtbild und laden zum Verweilen ein. Darüber hinaus zeichnet sich Hamburg durch seine multikulturelle Atmosphäre und hohe Lebensqualität aus.

Anschrift des Verwaltungssitzes

Senat der Freien und Hansestadt Hamburg
Postfach 105520
20038 Hamburg

Bundesland
Hamburg

Kreis

Einwohner

Zuständiges Standesamt für Hamburg

Brautpaar vor dem Standesamt

Anschrift des Standesamts
– zuständig für Hamburg

Standesamt Standesamt Altona
Platz d. Republik 1
22765 Hamburg

E-Mail: Standesamt@altona.hamburg.de
Telefon: 49 40 42828-0
Fax:

Montag: 08:00 – 13:00 Uhr
Dienstag: 08:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 08:00 – 13:00 Uhr
Freitag: Eheschließungen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Web: hamburg.de/altona/standesamt/

Personenstandsurkunden vom Standesamt Hamburg

Falls Sie eine Personenstandsurkunde (Geburtsurkunde, Eheurkunde, Sterbeurkunde) vom Standesamt in Hamburg benötigen, empfehlen wir Ihnen diese bei urkundenservice.online anzufordern:

Tätigkeiten des Standesamts Hamburg

Das Standesamt Hamburg ist eine öffentliche Einrichtung, die zentrale Personenstandsdaten wie Todesfälle dokumentiert und beurkundet. Es ist somit eine hauptverantwortliche Stelle für Bürger in verschiedenen Lebenslagen.

Eine der Hauptaufgaben des Standesamts ist die Durchführung von Eheschließungen. Hier werden nicht nur die rechtlichen Aspekte der Ehe bearbeitet, sondern auch die Trauung selbst gestaltet. Das Standesamt Hamburg bietet hierfür diverse Varianten an, von klassischen Trauungen im Amt bis hin zu besonderen Orten innerhalb der Stadt.

Das Standesamt in Hamburg ist außerdem verantwortlich für die Registrierung von Neugeborenen und Verstorbenen. Jede Kindsgeburt muss innerhalb einer festgelegten Frist dokumentiert werden, wobei das Standesamt die Geburtszeugnisse ausstellt. Ähnlich wird bei Versterben verfahren, bei denen das Standesamt die Sterbebescheinigungen ausstellt und die Eintragungen im Verstorbenenregister vornimmt.

Für viele Bürger ist das Standesamt Hamburg auch die zentrale Anlaufstelle, um Personenstandsurkunden zu besorgen. Dazu zählen Geburtsurkunden, Heiratsurkunden und Sterbeurkunden. Diese Dokumente sind oft wichtig für rechtliche Vorgänge wie Erbschaftsangelegenheiten oder sonstige offizielle Unterlagen.

Zusätzlich zu diesen zentralen Dienstleistungen bietet das Standesamt auch Services wie die Durchführung von Namensänderungen an. Solche Änderungen sind notwendig, um die persönlichen und juristischen Informationen der Bürger auf dem neuesten Stand zu halten.

Schließlich spielt das Standesamt Hamburg eine bedeutende Funktion bei der Erfassung und Instandhaltung von Personenstandsregistern, die hohen historischen und juristischen Wert für die Stadt und ihre Bürger haben. Die sorgfältige Aufzeichnung und gewissenhafte Lagerung dieser Register stellt sicher, dass die Bürger Zugang zu ihren persönlichen Daten haben.

Was ist eine Personenstandsurkunde und was steht darin?

Eine Personenstandsurkunde ist ein amtliches Dokument, das wichtige Lebensereignisse einer Person, wie Geburt, Heirat oder Tod, rechtlich dokumentiert. In einer solchen Urkunde sind je nach Art Informationen wie Name, Geburtsdatum, Geburtsort, sowie Angaben zu den Eltern oder Ehepartnern enthalten.

Wie kann ich eine Geburtsurkunde beim Standesamt Hamburg beantragen?

Eine Geburtsurkunde kann beim Standesamt Hamburg persönlich, schriftlich und vermutlich online beantragt werden. Sie müssen das Geburtsdatum, den Namen der betreffenden Person und Ihre Beziehung zu dieser Person angeben. Es ist auch üblich, eine Kopie des Personalausweises beizufügen.

Welche Informationen enthalten Geburtsurkunden?

Eine Geburtsurkunde enthält den Namen des Kindes, das Geburtsdatum, den Geburtsort sowie die Namen der Eltern. Je nach Form der Urkunde können auch die Religionszugehörigkeit und andere Details enthalten sein.

Was ist der Unterschied zwischen einer Geburtsurkunde und einer Abschrift aus dem Geburtenregister?

Die Geburtsurkunde ist ein offizielles Dokument, das die Geburt einer Person bescheinigt. Eine Abschrift aus dem Geburtenregister enthält detaillierte Informationen und alle Einträge, die zum Zeitpunkt der Geburt gemacht wurden, einschließlich Randvermerke über spätere Änderungen im Status der Person.

Beim Standesamt Hamburg können Sie einfache Geburtsurkunden, als auch beglaubigte Abschriften aus dem Geburtenregister beantragen. Für Anmeldungen zur Eheschließungen müssen Sie eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister vorlegen.

Wer darf Personenstandsurkunden vom Standesamt Hamburg einsehen oder beantragen?

Personenstandsurkunden dürfen von der betreffenden Person, ihren Eltern, ihren Kindern, Ehe- oder Lebenspartnern sowie Erben angefordert werden. Andere Personen benötigen eine rechtliche Vollmacht oder ein nachgewiesenes rechtliches Interesse.

Wie lange dauert es, bis ich eine Personenstandsurkunde erhalte?

Die Bearbeitungszeit kann variieren, aber normalerweise dauert es einige Tage bis zu einigen Wochen, abhängig von der Auslastung des Standesamtes und der Art der Anforderung.

Wie viel kostet eine Personenstandsurkunde?

Die Kosten für eine Personenstandsurkunde variieren je nach Bundesland. Bei urkundenservice.online zahlen Sie für eine Geburtsurkunde in der Regel zwischen 35 – 40 EUR, inklusive Bearbeitungskosten und Urkundengebühren.

Was sollte ich tun, wenn in meiner Geburtsurkunde falsche Informationen stehen?

Wenn Sie einen Fehler in Ihrer Geburtsurkunde feststellen, sollten Sie sich an das Standesamt wenden, das die Urkunde ausgestellt hat, um eine Berichtigung zu beantragen. Sie müssen in der Regel den Fehler nachweisen können, etwa durch Vorlage weiterer Dokumente.

Kann ich Geburtsurkunden auch von anderen Personen beantragen?

Ja, aber nur, wenn Sie zu der Person eine der oben genannten Beziehungen haben oder ein rechtliches Interesse nachweisen können. Dazu gehört in der Regel eine Vollmacht oder ein gerichtliches Dokument.

Welche Unterlagen benötige ich zur Eheschließung?

Für eine Eheschließung benötigen Sie in der Regel einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister, bei geschiedenen oder verwitweten Personen zusätzlich das Scheidungsurteil bzw. die Sterbeurkunde des früheren Partners. Auch eine Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt ist erforderlich, welche persönlich erfolgen muss.

Weitere Standesämter in Hamburg

Wissenswertes zur Geburtsurkunde (Video)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen